zur Karte springen
Alle Filter anzeigen (57)
Preise & Zimmer

Preise & Zimmer

schlie├čen
  • max. ÔéČ/Nacht
  • wir m├Âchten N├Ąchte bleiben
  • von bis ÔéČ Person/Nacht
  • von bis ÔéČ Person/Nacht
  • von bis ÔéČ Person/Nacht
  • Zimmertyp

    Zimmertyp

Alle Suchfilter anzeigen

├ťberblick

├ťberblick

schlie├čen
  • Art der Unterkunft

    Art der Unterkunft
  • Parkplatz

    Parkplatz
  • K├╝che

    K├╝che
  • Badezimmer

    Badezimmer

Alle Suchfilter anzeigen

Zimmerausstattung

Zimmerausstattung

schlie├čen
  • Bettw├Ąsche

    Bettw├Ąsche
  • mind. ben├Âtigt
  • mind. ben├Âtigt
  • mind. ben├Âtigt
  • mind. qm

Alle Suchfilter anzeigen

Badezimmer-Ausstattung

Badezimmer-Ausstattung

schlie├čen
  • Handt├╝cher

    Handt├╝cher

Alle Suchfilter anzeigen

K├╝chenausstattung

K├╝chenausstattung

schlie├čen

Alle Suchfilter anzeigen

Service

Service

schlie├čen

Alle Suchfilter anzeigen

Umgebung

Umgebung

schlie├čen
  • max. Meter entfernt

Alle Suchfilter anzeigen

4 Monteurzimmer in Kiel gefunden (von 3089)

Sortieren nach Standard
  • DIE Ferienwohnung in Kiel-Kronsburg

    (1 Bew.)

    Daten werden geladen...

    120

    Daten werden geladen...

    Kiel, Schleswig-Holstein, Deutschland

    Gäste: max. 4
    Preis: ab 18.75 ÔéČ pro Person/Nacht
  • Lara Loft

    Daten werden geladen...

    94

    Daten werden geladen...

    Kiel, Schleswig-Holstein, Deutschland

    Gäste: max. 8
    Preis
  • Toma Vermietung

    Daten werden geladen...

    94

    Daten werden geladen...

    Kiel, Schleswig-Holstein, Deutschland

    Gäste: max. 6
    Preis
  • Monteurwohnung in Kiel-Russee - Max. 7 Personen

    Daten werden geladen...

    93

    Daten werden geladen...

    Kiel, Schleswig-Holstein, Deutschland

    Gäste: max. 7
    Preis

Unsere Webseite ermöglicht es Ihnen, in Kiel eine preiswerte Monteurwohnung zu finden. Die betreffenden Angebote sehen Sie hier gebündelt. Filtern Sie ganz unkompliziert die Eigenschaften für die Monteurunterkunft in Kiel aus. Vermieter, die solche Angebote nicht selbst vermarkten, informieren uns regelmäßig darüber, wenn eine Monteurunterkunft in Kiel wieder frei ist. Als Disponent planen Sie damit ganz leicht die Übernachtungen Ihrer Beschäftigten in Kiel. Auch Touristen und Studenten finden bei uns eine günstige Monteurwohnung.

Monteurzimmer in Kiel

Wenn Sie eine Monteurwohnung suchen, müssen Sie mehrere Faktoren beachten. Zunächst einmal kann der Preis gar nicht günstig genug ausfallen, gleichzeitig wünschen die Interessenten weitere Informationen zur Lage, der Ausstattung und nicht zuletzt zur Stadt Kiel. Sämtliche gewünschten Informationen finden Sie auf unserem Portal. Wir publizieren hier Wissenswertes zur Kieler Geschichte, zu den Ausflugszielen in der Stadt, zu ihrer Wirtschaft und auch zur Verkehrssituation.

Selbstverständlich können Sie gern unsere Plattform für Ihre Suche auch mobil aufrufen. Unser nutzerfreundliches Handling erleichtert Disponenten ihre Einsatzplanung und Studenten oder Reisenden das leichte Buchen von preiswerten Monteurwohnungen. Konzentrieren Sie sich auf Ihren Aufenthalt – die Unterbringung regelt unser Angebot äußerst preiswert. Sie können sich auf die günstige Lage und die komfortable Atmosphäre der Monteurunterkunft in Kiel verlassen.

Monteurzimmer Kiel

Geschichte von Kiel

Kiel – heute: ~248.000 Einwohner (Stand April 2020) – wurde durch Adolf IV. frühestens 1233 und spätestens 1242 gegründet, war aber schon vorher besiedelt. Vermutlich gab es schon längere Zeit am Ort eine Kaufmannssiedlung. Aufgrund der damaligen Grenzen zwischen dem fränkisch-sächsischen, dänischen und slawischen Territorium bot sich die Stelle für einen Ostseehafen an, der planmäßig inklusive der Stadt angelegt wurde.

1242 erhielt diese das Lübische Stadtrecht, hierüber existiert eine Urkunde. Der Stadtname entwickelte sich von Holstenstadt tom Kyle (y als langes i) zu tom Kyle und letztendlich zu Kiel. Kyle oder Kiel bedeutete im Niederdeutschen Keil und bezeichnete wahrscheinlich die Förde mit ihrer keilförmigen Einbuchtung ins Land.

1283 trat die Stadt der Hanse bei, blieb aber unbedeutender als andere Hansestädte und wurde deswegen und wegen des Vorwurfs, Piraten einen Unterschlupf gewährt zu haben, 1554 wieder ausgeschlossen. Der sogenannte Kieler Umschlag – ein ab 1469 erwähnter Finanzhandel – war wohl ökonomisch bedeutender als die Hanse. Er fand einmal jährlich im Januar statt und endete mit einem Volksfest, das Kiel 1975 wieder einführte.

Zwischen 1301 und 1329 wurde Kiel durch eine Burg und Stadtmauern mit damals neun Toren befestigt. Die damit entstandene Kernstadt wurde bis zum späten 16. Jahrhundert fast nicht erweitert. Es gab in Kiel zu jener Zeit ein Franziskanerkloster und die Nikolaikirche (Baujahr 1240). Ab 1526 begann in der Stadt die Reformation, die etwas später auch zu einer neuen Kirchenordnung führte. Ab 1530 setzten Hexenverfolgungen ein, denen bis 1676 mindestens 25 Personen zum Opfer fielen.

Im Jahr 1665 wurde die Kieler Universität durch Herzog Christian Albrecht von Gottorf gegründet und nach ihm benannt (Christian-Albrechts-Universität). Sie hatte anfangs ihren Sitz im ehemaligen Kieler Kloster und zog alsbald bedeutende Gelehrte an. 1803 entstand in Kiel der erste Botanische Garten auf deutschem Boden.

Ab 1806 gehörte Kiel für neun Jahre staatsrechtlich zu Dänemark, wurde 1813 von schwedischen Truppen besetzt und gehörte ab 1815 zum Deutschen Bund. Kurz darauf setzte die Industrialisierung mit dem Bau der Maschinenbaufabrik Schweffel und Howaldt (1838) und dem Bau einer Eisenbahnstrecke nach Altona (1844) ein, die eine Verbindung vom Kieler Ostseehafen zur Elbe und zur Nordsee schuf. 1850 baute man auf der Kieler Werft das weltweit erste Unterseeboot.

1864 eroberten Preußen und Österreich das Land Schleswig-Holstein, Kiel fiel an beide Mächte und entwickelte sich rasch zur Großstadt. Der Norddeutsche Bund unterhielt hier einen Kriegshafen und ließ im Artilleriedepot Waffen entwickeln. Die Norddeutsche Schiffbaugesellschaft (später Germaniawerft) wurde die zweite große Werft in Kiel. Im Jahr 1882 fand erstmals die Kieler Woche statt, die ab 1885 eine Kombination von Segelregatta, Schiffsparade und Volksfest wurde. Die Bevölkerung wuchs stark, gleichzeitig organisierten sich die Werftarbeiter gewerkschaftlich.

1895 wurde der Kaiser-Wilhelm-Kanal eröffnet (heute Nord-Ostsee-Kanal), Kiel wurde auch deshalb zum Haupthafen der deutschen Kriegsmarine.

1918 begann mit dem Aufstand der Kieler Matrosen eine Revolution, die schließlich half, den Ersten Weltkrieg zu beenden und die Weimarer Republik zu gründen. Später erstarkten hier die Nationalsozialisten, die nach ihrer Machtergreifung nicht nur die Juden, sondern auch Vertreter der traditionell starken linken und demokratischen Bewegungen massiv verfolgten. Alliierte Bombenangriffe zerstörten die Stadt im Krieg zu vier Fünfteln und versenkten 350 Schiffe im Kieler Hafen und in den Werften. Nach dem Krieg gehörte Kiel zur britischen Besatzungszone und nahm viele Flüchtlinge auf.

Ab 1946 entstand auf Anordnung der britischen Militärregierung die Provinz Schleswig-Holstein, deren Hauptstadt Kiel wurde. Der Wiederaufbau der Stadt erfolgte unter „modernistischen“ Gesichtspunkten. Ab den 1950er Jahren setzte ein starker Wirtschaftsaufschwung ein. Im September 2008 verlieh die Bundesregierung Kiel den Titel „Ort der Vielfalt“.

Monteurzimmer in Kiel kostenlos inserieren

Eintragstyp Preis
Basiseintrag kostenfrei
Premiumeintrag ab € 5,95 pro Monat

Ihre Ferienwohnung oder Pension für Monteure & Handwerker in Kiel jetzt hier ganz einfach und 100% kostenlos inserieren.

Wirtschaft

Kiel ist heute ein starker Dienstleistungsstandort, 78,5 % der Beschäftigten arbeiten in diesem Sektor. Viele von ihnen pendeln ein oder halten sich dauerhaft in der Stadt auf und benötigen daher ein Monteurzimmer. Auch das produzierende Gewerbe ist mit 21,4 % der Beschäftigten relativ stark. Nach wie vor hat die Stadt wichtige Werften und Maschinenfabriken, weitere Industriezweige sind die Hafenwirtschaft und die EDV bzw. Büromaschinenfertigung. Die Arbeitslosenquote liegt mit 7,4 % leicht über dem Bundesdurchschnitt, das BIP beträgt ~12 Milliarden Euro bzw. ~46.000 Euro pro Kopf, was deutlich über dem schleswig-holsteinischen und gesamtdeutschen Durchschnitt liegt. Im Zukunftsatlas zählt Kiel zu den Städten mit einem „ausgeglichenem Chancen-Risiko Mix“.

In Kiel unterwegs

Bewohner eines Monteurzimmers in Kiel können im Sommer einen der Strände aufsuchen (Falckenstein, Schilksee, Friedrichsort). Viel historische Bausubstanz wurde leider im Krieg zerstört. In der Kieler Vorstadt gibt es noch einige bemerkenswerte Bürgerbauten, im Norden und Westen richtige Villenviertel. Die Innenstadt zeigt sich modern, um das Stadttheater ist ein durchaus bedeutendes städtebauliches Ensemble entstanden. Allerdings fehlen die meisten der von anderen Städten bekannten historischen Bauten. Sehenswert sind noch das U-Boot-Ehrenmal Möltenort, der Marinehafen, das olympische Dorf in Schilksee, der Botanische Garten, die Holstenstraße und das Schifffahrtsmuseum am Sartorikai.

Kartenausschnitt mit allen Monteurunterkünften in Kiel ansehen

Freizeitangebote in Kiel

Sportliche Bewohner einer Monteurunterkunft werden das Angebot der vielen Kieler Sportvereine schätzen, bei denen der Wassersport eine überragende Rolle einnimmt. Die Kieler Woche ist ein Ereignis von Weltrang. Auch gibt es in der Stadt interessante Museen wie das Alpinum, das Computermuseum der Kieler Fachhochschule, die Kunsthalle, das Mineralogische Museum sowie das Medizin- und Pharmaziehistorische Museum.

Bezirke / Stadtteile

Monteurzimmer Bezirke in Kiel

Kiel hat 18 Ortsteile, die für die Lage eines Monteurzimmers wichtig sind:

  1. Wellsee/Kronsburg/Rönne
  2. Mitte
  3. Ravensberg/Brunswik/Düsternbrook
  4. Meimersdorf/Moorsee
  5. Wik
  6. Russee/Hammer/Demühlen
  7. Schreventeich/Hasseldieksdamm
  8. Gaarden
  9. Hassee/Vieburg
  10. Ellerbek/Wellingdorf
  11. Holtenau
  12. Pries-Friedrichsort
  13. Neumühlen-Dietrichsdorf/Oppendorf
  14. Elmschenhagen/Kroog
  15. Suchsdorf
  16. Steenbek-Projensdorf
  17. Schilksee
  18. Mettenhof

Arbeiten in Kiel

Diverse Firmen suchen in Kiel auswärtige Arbeitskräfte und für diese auch Monteurzimmer. Dazu zählen beispielsweise Autokraft, die HDW-Werft, Caterpillar, Color Line (norwegische Reederei), die coop eG und die Citti Handelsgesellschaft. Auch Logistiker und der Handel fordern immer wieder Beschäftigte an und suchen im Bedarfsfall eine Monteurunterkunft.

Wichtige Wirtschafts-Branchen von Kiel sind:

  • Omnibusherstellung
  • Hafenwirtschaft
  • Handel und Logistik
  • Werften
  • Schiffdieselmotorenherstellung
  • Reedereien
  • Druckmaschinenproduktion

Studieren in Kiel

An der Christian-Albrechts-Universität sind 25.000 Studenten eingeschrieben, von denen viele in einer Monteurwohnung leben.

Verkehrsinfrastruktur

Das Monteurzimmer in Kiel ist auf allen erdenklichen Wegen zu erreichen. Die Stadt hat einen Hafen, einen gut ausgebauten ÖPNV und hervorragende Straßen- und Zugverbindungen. Auf der Straße gelangen Beschäftigte über die A 7, A 210, B 76 und B 202 nach Kiel. Mit Stadtbussen und Fähren lässt sich von der Monteurunterkunft aus jeder Punkt der Stadt schnell erreichen. Wer mit der Bahn in die Kieler Monteurwohnung fährt, kann Direktverbindungen ab Berlin, München, Köln, Lübeck, Eckernförde, Flensburg, Rendsburg, Schleswig und Husum nutzen.

Liste aller Monteurzimmer in Kiel aufrufen

Bei Fragen zur Vermietung einer Monteurwohnung in Kiel stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns über unser Kontaktformular.

Interessante Monteurzimmer:

Premium

Hier werden Premium Monteurzimmer angezeigt.

mehr zu Premium