zur Karte springen
Alle Filter anzeigen (57)
Preise & Zimmer

Preise & Zimmer

schlie├čen
  • max. ÔéČ/Nacht
  • wir m├Âchten N├Ąchte bleiben
  • von bis ÔéČ Person/Nacht
  • von bis ÔéČ Person/Nacht
  • von bis ÔéČ Person/Nacht
  • Zimmertyp

    Zimmertyp

Alle Suchfilter anzeigen

├ťberblick

├ťberblick

schlie├čen
  • Art der Unterkunft

    Art der Unterkunft
  • Parkplatz

    Parkplatz
  • K├╝che

    K├╝che
  • Badezimmer

    Badezimmer

Alle Suchfilter anzeigen

Zimmerausstattung

Zimmerausstattung

schlie├čen
  • Bettw├Ąsche

    Bettw├Ąsche
  • mind. ben├Âtigt
  • mind. ben├Âtigt
  • mind. ben├Âtigt
  • mind. qm

Alle Suchfilter anzeigen

Badezimmer-Ausstattung

Badezimmer-Ausstattung

schlie├čen
  • Handt├╝cher

    Handt├╝cher

Alle Suchfilter anzeigen

K├╝chenausstattung

K├╝chenausstattung

schlie├čen

Alle Suchfilter anzeigen

Service

Service

schlie├čen

Alle Suchfilter anzeigen

Umgebung

Umgebung

schlie├čen
  • max. Meter entfernt

Alle Suchfilter anzeigen

7 Monteurzimmer in Rostock gefunden (von 3137)

Sortieren nach Standard
  • WOTERKANT Apartments

    (1 Bew.)

    Daten werden geladen...

    113

    Daten werden geladen...

    Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

    Gäste: max. 5
    Preis
  • Fritz-Reuter 2Zi.Wohnung

    Daten werden geladen...

    100

    Daten werden geladen...

    Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

    Gäste: max. 3
    Preis: ab 29 ÔéČ pro Person/Nacht
  • Wigger 3 Zi. Wohnung in Rostock

    Daten werden geladen...

    99

    Daten werden geladen...

    Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

    Gäste: max. 5
    Preis: ab 29 ÔéČ pro Person/Nacht
  • Christina Naehring

    Daten werden geladen...

    94

    Daten werden geladen...

    Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

    Gäste: max. 16
    Preis
  • Petridamm 11

    Daten werden geladen...

    94

    Daten werden geladen...

    Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

    Gäste: max. 4
    Preis: ab 15 ÔéČ pro Person/Nacht
  • Ferienwohnung Breitling

    Daten werden geladen...

    75

    Daten werden geladen...

    Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

    Gäste: max. 3
    Preis: ab 20 ÔéČ pro Person/Nacht
  • Waldblick

    Daten werden geladen...

    49

    Daten werden geladen...

    Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

    Gäste: max. 2
    Preis: ab 25 ÔéČ pro Person/Nacht

Unsere Webseite listet Monteurwohnungen in Rostock auf, die sehr preisgünstig sind. Sie finden hier die passende Monteurunterkunft in der Ostseestadt per Suche an Ihrem PC und auch mit mobilen Endgeräten. Unsere nutzerfreundlichen Suchfunktionen unterstützen Sie, zudem haben wir auf einen einfachen Aufbau unseres Portals geachtet. Damit wird es für unsere Nutzer sehr einfach, eine günstige Monteurunterkunft für Beschäftigte, Studenten oder Reisende zu finden.

Monteurzimmer in Rostock

Viele unserer Nutzer sind erstaunt über die sagenhaft günstigen Preise einer Monteurunterkunft in Rostock. Doch diese lassen sich erklären: Sehr viele Rostocker Vermieter haben spezielle, zweckmäßig ausgestattete Monteurwohnungen zu niedrigen Kosten eingerichtet und vermarkten diese über unser Portal, das solche Angebote bündelt. Wir haben indes unseren Service an den wachsenden Bedarf angepasst: Übersichtlich präsentieren wir hier alle Monteurzimmer übersichtlich sortiert nach ihrem Preis, ihrer Lage in Rostock und natürlich ihrer Ausstattung. Zudem möchten wir Sie in diesem Beitrag zusätzlich über die Stadt Rostock informieren, ihre Historie, ihre Freizeitmöglichkeiten, die Verkehrslage, die wirtschaftlichen Besonderheiten sowie die kulturellen Angebote.

Viele Handwerks-Unternehmen suchen bei uns eine Monteurunterkunft für ihre MitarbeiterInnen im gesamten D.A.CH.-Gebiet. Auch Studenten und Tagesreisende schätzen eine Monteurwohnung unserer Plattform aufgrund der unglaublich geringen Preise für lang- oder kurzfristige Übernachtungen.

Monteurzimmer Rostock

Geschichte von Rostock

Rostock – heute: fast 210.000 Einwohner (Stand April 2020) – war um 600 von Slawen besiedelt, die den Namen vom auseinanderfließenden Fluss Warnow herleiteten: Im Altpolabischen (slawischer Dialekt) steht roz für auseinander und tok für Fluss. Um 1165 hieß der Ort Rozstoc, ab 1182 Rostoch, ab 1240 Rostok und ab 1366 Rostock. Die frühere Mündung der Warnow in die Ostsee ist der heutige Stadtteil Warnemünde. Der Name des Flusses leitet sich übrigens von varn = Rabe ab.

Eine Fürstenburg mit Marktsiedlung gab es am Ort im 12. Jahrhundert, die aber einem Krieg zum Opfer fiel. Sie wurde jedoch 1170 neu errichtet und zog Handwerker und Kaufleute aus vielen Landesteilen an, darunter Holsteiner, Westfalen, Sachsen, Dänen und Slawen. Erstmals wurde diese Siedlung 1189 als Rostoch erwähnt, sie war zu diesem Zeitpunkt schon christianisiert worden. Ab 1218 wurde sie erweitert, es entstand die Nikolaikirche. Dieser folgte die 1232 erstmals erwähnte Marienkirche. Zunächst bildeten sich im Umfeld noch weitere Siedlungen, die sich schließlich ab 1262 als Rostok vereinigten.

Die Stadt wuchs trotz zweier Stadtbrände in den Jahren 1250 und 1265 rasant, erwarb das Fischereirecht und den Seehafen bei Warnemünde und erhielt dieselben Handelsprivilegien wie Lübeck. Sie wurde befestigt und erlangte eine bedeutende Stellung in der Hanse. Für den Handel waren die Heringswirtschaft und die Rigafahrer sehr bedeutsam.

Um 1410 hatte Rostock schon 14.000 Einwohner. 1419 wurde die Universität gegründet, es entstanden neue Kirchen und Klöster. Ab 1531 reformierte sich die Stadt, 1566 entstand nach teilweisem Abriss der Stadtmauer davor eine Festung, die aber noch im selben Jahrhundert wieder geschliffen wurde. Im Dreißigjährigen Krieg besetzte Wallenstein die Stadt, die aber relativ glimpflich den Krieg überstand. Im Jahr 1677 vernichtete ein Brand große Teile der Stadt, der verheerende wirtschaftliche Folgen hatte und die Bevölkerung stark schrumpfen ließ.

Im Großen Nordischen Krieg ab 1700 wurde Rostock durch Dänen und Schweden geplündert, ab 1758 setzte der Siebenjährige Krieg der Stadt zu. Die Universität wurde relativ bedeutungslos. Erst gegen Ende des Jahrhunderts begann ein allmählicher Wiederaufstieg. Der Seehandel Rostocks nahm im 19. Jahrhundert deutlich zu, auch die Werftindustrie entwickelte sich sehr gut. Mit der umfassenden Industrialisierung setzte eine wirtschaftliche Blüte ein.

1890 entstand die heute noch bestehende Neptun-Werft. Warnemünde entwickelte sich zu einem bedeutenden Kurort. Während des Ersten Weltkrieg verarmten weite Bevölkerungsschichten, es gab Unruhen und Streiks. Der wirtschaftliche Niedergang hielt in der Weimarer Republik an.

Nach 1933 setzten Verfolgungen von Juden und Vertretern anderer Parteien ein. Im Jahr 1935 wurde Rostock Großstadt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt heftig bombardiert und sehr schwer zerstört. Die Rote Armee besetzte Rostock im Mai 1945, kurz darauf kam es zu Plünderungen und Vergewaltigungen durch die Sowjetsoldaten. Gleichzeitig brachen in der Stadt Typhus, Diphtherie und Flecktyphus aus. Die Sowjetunion ließ viele Betriebe als Reparationsleistung demontieren, sie wurden in der UdSSR wieder aufgebaut. Die DDR baute den Hafen und die Werften wieder auf, Rostock wurde Bezirksstadt. Der Wiederaufbau der Stadt erfolgte nur teilweise historisierend.

Bis 1988 wuchs die Einwohnerzahl auf über 250.000 Personen an. Während der friedlichen Wende 1989 war einer der Rostocker Protagonisten der spätere Bundespräsident und damalige Pfarrer Joachim Gauck. Nach 1990 setzte ein wirtschaftlicher Niedergang ein, der von einem starken Bevölkerungsschwund (rund 50.000 Einwohner) begleitet wurde. Diese Tendenz hielt bis zum Jahr 2000 an. Berüchtigt wurde die Plattenbausiedlung Rostock-Lichtenhagen durch massive ausländerfeindliche Ausschreitungen im August 1992. Anschließend erholte sich die Stadt wirtschaftlich und politisch.

Monteurzimmer in Rostock kostenlos inserieren

Eintragstyp Preis
Basiseintrag kostenfrei
Premiumeintrag ab € 5,95 pro Monat

Ihre Pension oder Monteurzimmer für Handwerker, Monteure und Touristen in Rostock jetzt hier ganz einfach und 100% kostenlos inserieren.

Wirtschaft

Das BIP der Stadt Rostock liegt bei rund acht Milliarden Euro jährlich, was im Ranking der deutschen Städte und Landkreise den 52. Platz ausmacht. Die Wirtschaft ist stabil bei einer für ostdeutsche Verhältnisse niedrigen Arbeitslosenquote. Es gibt einen relativ hohen Anteil an Einpendelung. Auch auswärtige Arbeitskräfte und damit Monteurzimmer werden benötigt. Pro Kopf liegt das BIP bei über 35.000 Euro und damit unter dem gesamtdeutschen, aber deutlich über dem mecklenburgisch-vorpommerschen Durchschnitt.

In Rostock unterwegs

Es gibt in Rostock trotz der Kriegszerstörungen und der Vernachlässigung der Altbausubstanz zu DDR-Zeiten immer noch einen reichen Altbaubestand. Auch der historische Stadtkern ist relativ geschlossen erhalten geblieben, was viele Touristen anzieht, die sich bisweilen eine Monteurwohnung in Rostock nehmen. Sehenswert sind unter anderem die Kirche St. Marien (norddeutsche Backsteingotik), die St.-Petri-Kirche, das Kloster zum Heiligen Kreuz, die Heiligen-Geist-Kirche, das gotische Rathaus und weitere prachtvolle gotische Kaufmannshäuser. Von der früheren Rostocker Stadtbefestigung sind vier Stadttore erhalten. Auch einige markante Bauten aus dem 19. Jahrhundert im neugotischen Stil und natürlich der Hafen sind sehr sehenswert.

Kartenausschnitt mit allen Monteurwohnungen in Rostock ansehen

Freizeitangebote in Rostock

Bewohner eines Monteurzimmers in Rostock werden sich bestimmt für die Hanse Sail im August interessieren, die eine Million Besucher anzieht. Der Rostocker Weihnachtsmarkt und der Rostocker Pfingstmarkt sind sehr traditionsreiche Veranstaltungen. Ein interessanter Kabarettistenwettbewerb ist der Rostocker Koggenzieher. Diesen möchten viele Touristen sehen, die sich manchmal eine Monteurunterkunft nehmen.

Monteurzimmer Bezirke Rostocks

Bezirke / Stadtteile

Das Stadtgebiet Rostocks gliedert sich in 31 Ortsteile, was eine relativ genaue Lagebestimmung für das Rostocker Monteurzimmer ermöglicht. Die Ortsteile befinden sich in fünf Ortsamtsbereichen:

  • Mitte
  • Ost
  • West
  • Nordwest 1
  • Nordwest 2

Arbeiten in Rostock

Viele Rostocker Unternehmen suchen auswärtige Arbeitskräfte und für diese wiederum Monteurwohnungen. Dazu gehören der Hafen und die Werften, die Logistiker, das Fischkombinat Rostock und die Reedereien Scandlines, Scandferries, AIDA Cruises sowie die Deutsche Seereederei. Auch Tamsen Maritim undLiebherr-Mcctec Rostock benötige ständig Mitarbeiter.

Wirtschafts-Branchen der Stadt

  • Hafenwirtschaft
  • Werften
  • Universität
  • Informationstechnologie
  • Tourismus
  • Handel und Logistik
  • Schiffselektronik
  • Windenergieanlagen
  • Brauerei

Studieren in Rostock

Die Universität Rostock, die Hochschule für Musik und die Außenstelle der Hochschule Wismar (Bereich Seefahrt, maritimes Simulationszentrum) ziehen viele Studenten an, von denen einige in einem Monteurzimmer wohnen.

Verkehrsinfrastruktur

Der Hafen ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt, allerdings wird wohl eher selten jemand die Rostocker Monteurunterkunft per Schiff ansteuern. Der ÖPNV setzt auf eine Straßenbahn, eine S-Bahn und Busse. Über die Warnow verkehren zwei Fährlinien. Der Rostocker Hauptbahnhof ist ein überregionaler Eisenbahnknoten, sodass eine Monteurwohnung in Rostock auch auf der Schiene ausgezeichnet zu erreichen ist – unter anderem mit dem ICE und Intercity-Zügen.

Liste aller Monteurunterkünfte in Rostock aufrufen

Bei Fragen zur Vermietung eines Monteurzimmers in Rostock stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns über unser Kontaktformular.

Interessante Monteurzimmer:

Premium

Hier werden Premium Monteurzimmer angezeigt.

mehr zu Premium