zur Karte springen
Alle Filter anzeigen (57)
Preise & Zimmer

Preise & Zimmer

schließen
  • max. ‚ā¨/Nacht
  • wir m√∂chten N√§chte bleiben
  • von bis ‚ā¨ Person/Nacht
  • von bis ‚ā¨ Person/Nacht
  • von bis ‚ā¨ Person/Nacht
  • Zimmertyp

    Zimmertyp

Alle Suchfilter anzeigen

√úberblick

√úberblick

schließen
  • Art der Unterkunft

    Art der Unterkunft
  • Parkplatz

    Parkplatz
  • K√ľche

    K√ľche
  • Badezimmer

    Badezimmer

Alle Suchfilter anzeigen

Zimmerausstattung

Zimmerausstattung

schließen
  • Bettw√§sche

    Bettwäsche
  • mind. ben√∂tigt
  • mind. ben√∂tigt
  • mind. ben√∂tigt
  • mind. qm

Alle Suchfilter anzeigen

Badezimmer-Ausstattung

Badezimmer-Ausstattung

schließen
  • Handt√ľcher

    Handt√ľcher

Alle Suchfilter anzeigen

K√ľchenausstattung

K√ľchenausstattung

schließen

Alle Suchfilter anzeigen

Service

Service

schließen

Alle Suchfilter anzeigen

Umgebung

Umgebung

schließen
  • max. Meter entfernt

Alle Suchfilter anzeigen

  • 2

29 Monteurzimmer in Berlin-Stadt gefunden (von 2614)

Sortieren nach Standard

Berlin ist noch vor Hamburg und München die größte Stadt Deutschlands. Aktuell zählt sie rund 3,5 Millionen Einwohner. Berlin gilt als Stadt, die sich ständig im Wandel befindet und dabei immer den aktuellen Trends folgen möchte. Dies gilt auch für städtebauliche Konzepte und somit gehören Baustellen in Berlin fest zum Stadtbild. Für Monteure ist die bundesdeutsche Hauptstadt daher ein wahres Arbeitsparadies, denn helfende Hände werden an allen Ecken Berlins gebraucht. So wird die Hauptstadt Deutschlands scherzhaft auch gerne als „zweite Heimat vieler Handwerker und Monteure“ bezeichnet.

Monteurwohnungen in Berlin (Stadt)

Natürlich brauchen diese vielen helfenden Hände auch eine angemessene Monteurunterkunft. Daher besteht in Berlin eine entsprechend große Auswahl im Bereich der Monteurzimmer. Eine Monteurwohnung oder ein Monteurzimmer bietet den Vorteil einer zeitlich befristeten Unterkunftsmöglichkeit. Langwierige Kündigungsfristen wie bei einer festen Wohnung entfallen bei einer Monteurunterkunft also. Zudem sind die Preise für eine Monteurunterkunft oder eine Monteurwohnung im Vergleich zu Zimmern in Pensionen oder Hotels in aller Regel deutlich günstiger. So lässt es sich in Berlin zum einen sehr gut arbeiten und zum anderen nach getaner Arbeit auch hervorragend entspannen oder die bundesdeutsche Hauptstadt erkunden.
Monteurzimmer in Berlin Stadt

Liste aller Monteurwohnungen in Berlin ansehen

Geschichte von Berlin (Stadt)

Geschichte von Berlin
Die Großstadt Berlin kann auf eine wahrlich bewegte Geschichte zurückblicken, die vor allem im 20. Jahrhundert einem raschen Wandel unterlegen war, der bis heute noch anhält. Entstanden ist die heutige Metropole aus den beiden Ortschaften Berlin und Cölln. Beide mittelalterlichen Gewerbeansiedlungen haben sich auf dem Areal des heutigen Stadtzentrums in Berlin-Mitte befunden. Erstmalig wurde der Name Cölln im Jahr 1237 in einer Urkunde niedergeschrieben, während die Ortschaft Berlin im Jahr 1244 erstmals Erwähnung in einem Schriftzeugnis gefunden hat. Der Name „Berlin“ stammt übrigens aus dem Slawischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Sumpfstadt“. Nomen est Omen, denn beide Siedlungen befanden sich auf einem trockenen Gebiet, das umgeben von Sümpfen war.

Anfang des 15. Jahrhunderts konnte Cölln-Berlin bereits über 8.500 Einwohner zählen. Die Einwohnerzahl verringerte sich im 16. und 17. Jahrhundert aufgrund der wütenden Pest und dem Dreißigjährigen Krieg allerdings deutlich.

Zu einem bedeutenden Handelszentrum wurde Berlin in den Zeiten der preußischen Kurfürsten. So wurde Berlin mit einer Einwohnerzahl von rund 20.000 zur Hauptstadt Preußens. Es sollte allerdings bis zur zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts dauern, ehe der lang ersehnte Wohlstand auch in Berlin Einzug hielt - vor allem dank der Industrialisierung.

Einen wahren Bauboom erlebte Berlin dann nach der Wiedervereinigung Deutschlands ab dem Jahr 1990. Als neue Hauptstadt der Bundesrepublik wurden an vielen Stellen alte Gemäuer eingerissen und durch neue und moderne Gebäude ersetzt. Dieser Bauboom hält in gewissen Teilen noch bis heute an, übrigens auch, wenn es um Monteurzimmer geht.

Wirtschaft

Für Unternehmen aus sämtlichen Branchen ist Berlin ein attraktives Pflaster. Entsprechend viele große Unternehmen bzw. Arbeitgeber haben sich im Laufe der Jahre in Berlin angesiedelt. Begonnen hat dieser Boom kurz nach der Wiedervereinigung Deutschlands. So zählen heute beispielsweise die Deutsche Bahn AG, die Siemens AG, die Deutsche Telekom AG, Kaufland, Lidl, die Deutsche Lufthansa, Aldi, Air Berlin und auch McDonalds zu den größten Unternehmen und Arbeitgebern der bundesdeutschen Hauptstadt.

Vor allem die großen Unternehmen sorgen für kontinuierliches wirtschaftliches Wachstum in der deutschen Metropole. Doch natürlich sind auch kleinere Startup-Unternehmen oder mittelständische Firmen eine Bereicherung für die Wirtschaft der Stadt. Immer wieder sprießen neue Arbeitgeber wie die sprichwörtlichen Pilze aus dem Boden in der bundesdeutschen Hauptstadt, die auf der Suche nach qualifizierten Arbeitskräften sind. Genug zu tun gibt es in Berlin also eigentlich immer - auch für Monteure.

In Berlin (Stadt) unterwegs

Berlin stellt einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt für den Verkehr zwischen den Städten in West- und Osteuropa dar. Vorwiegend wird der Personenverkehr über Fern- und Regionalbahnen abgewickelt. Diese durchqueren die Metropole an der Spree in Ost-West- und Nord-Süd-Richtung. Hat man die Monteurwohnung oder das Monteurzimmer in Berlin verlassen, dann findet man an den öffentlichen Personennahverkehr eine sehr gute Anbindung. Der Nahverkehr beinhaltet 15 S-Bahn-Linien, zehn U-Bahnlinien, 22 Tram-Linien und 150 Buslinien.

Für Autofahrer stehen auf dem innerstädtischen Gebiet gleich mehrere Autobahnen zur Verfügung, wie beispielsweise der Berliner Stadtring (A 100). Von diesem aus lassen sich beispielsweise der Berliner Ring (E 55) sowie andere Autobahnen erreichen, die Berlin mit anderen deutschen Großstädten verbinden.

Aus welchem Grund auch immer man die Monteurunterkunft verlässt, die Infrastruktur Berlins ermöglicht es, komfortabel und schnell beinahe jeden Fleck in Berlin zu erreichen und ebenso zügig den Weg zurück in die Monteurwohnung oder die Monteurunterkunft zu finden.

Freizeitangebote in Berlin (Stadt)

Neben Paris und London gilt Berlin als beliebtes Reiseziel in Europa. Nicht ohne Grund, denn an Sehenswürdigkeiten mangelt es Berlin ebenso wenig wie an großartigen Freizeitangeboten. Nicht nur Touristen werden die Freizeitaktivitäten, die Berlin zu bieten hat, zu schätzen wissen, sondern auch Monteure, die beruflich über einen bestimmten Zeitraum in Berlin beheimatet sind. Hat man die Monteurunterkunft oder das Monteurzimmer an einem freien Tag verlassen, dann bietet es sich an, in Bus, S- oder U-Bahn zu steigen und Berlin zu erkunden.

Was sich bei einem Aufenthalt in Berlin immer lohnt, ist ein Besuch an den zahlreichen Flüssen und Seen. Innerhalb des Stadtgebietes befinden sich die bekannten Flüsse Havel und Spree. Ebenso lassen sich dort auch große Parkanlagen und Waldgebiete finden - ideale Möglichkeiten also, um einmal abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen. Nicht ohne Grund wird Berlin trotz seines Großstadt-Charakters als grüne Stadt bezeichnet.

Ebenfalls einen Besuch wert ist der Große Tiergarten, der sich im Zentrum Berlins befindet. Hierbei handelt es sich um die zweitgrößte und älteste Parklandschaft in der bundesdeutschen Hauptstadt. Der Park erstreckt sich vom Brandenburger Tor bis hin zum Bahnhof Zoo und grenzt an das Regierungsviertel.

Auch der Treptower Park im Südosten Berlins zählt zu einem sehr beliebten Ausflugsziel. Möchte man sich den drittgrößten botanischen Garten der Welt ansehen, dann führt einen der Weg in den Berliner Botanischen Garten, der sich im Südwesten der Stadt befindet. Zu bestaunen ist hierbei unter anderem das Große Tropenhaus, das höchste Gewächshaus weltweit.

Möchte man hingegen eher etwas Action erleben, ehe man sich zurück auf den Weg in die Monteurwohnung oder die Monteurunterkunft begibt, dann warten in Berlin Unmengen an Einkaufsmöglichkeiten und Festivals auf einen Besuch. Nicht unterschlagen werden darf an dieser Stelle natürlich auch das aufregende Nachtleben, für das Berlin deutschlandweit bekannt ist. Zu den beliebtesten Discotheken zählen beispielsweise das E-Werk, der KitKat Club, der Tresor oder das Watergate.

Bezirke / Stadtteile

Monteurzimmer Bezirke Hamburg

Berlin ist nicht nur die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, sondern gleichzeitig auch ein Stadtstaat und eines der 16 Bundesländer Deutschlands. Mit einer Gesamtfläche von etwa 900 Quadratkilometern ist Berlin nicht nur die bevölkerungsreichste, sondern auch die flächenmäßig größte Stadt der Bundesrepublik. Dabei wird Berlin in zwölf Bezirke unterteilt. Diese Bezirke wiederum sind noch einmal in insgesamt 96 Stadtteile gegliedert.

Arbeiten in Berlin (Stadt)

Die Zahl der Erwerbstätigen steigt in Berlin jährlich - und damit auch der wirtschaftliche Erfolg der Metropole. Zwar leben viele Arbeitnehmer in anderen Städten, pendeln jedoch nach Berlin, um dort ihrer Arbeit nachzugehen. Einige dieser Arbeiter sind zeitlich befristet eingestellt und haben daher nur über einen bestimmten Zeitraum zu tun, beispielsweise für ein bestimmtes Bauprojekt, eine Messe oder eine Montage. Nun fallen in Berlin so viele Tätigkeiten an, dass diese von den festangestellten Beschäftigten der hiesigen Unternehmen nicht allein erledigt werden können. Aus diesem Grund sind Arbeiter, Handwerker oder Monteure in Berlin stets gefragt. Entsprechend groß ist auch die Auswahl im Bereich Monteurzimmer und Monteurunterkunft. Eine Monteurwohnung bietet eine Bleibe, die sich nah am Einsatzort befindet und sich zugleich günstig mieten lässt.

Wirtschaftsbranchen

Berlin als größte Stadt Deutschlands bietet einen attraktiven Standort für die verschiedensten Wirtschaftsbranchen. Beispielhaft seien an dieser Stelle die Medizintechnik, der Luftverkehr, der Schienenverkehr, die pharmazeutische Industrie, die Energietechnik, die Immobilienwirtschaft, die Informationstechnologie und natürlich auch die Bauwirtschaft genannt. Allein, dass Berlin seit vielen Jahren die Hauptstadt der Bundesrepublik ist, bedeutet für Unternehmen aus den unterschiedlichsten wirtschaftlichen Branchen einen attraktiven Standort. Darüber hinaus verfügt Berlin über eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur, die natürlich ihrerseits förderlich für eine florierende Wirtschaft ist.

Studieren in Berlin - Studentenwohnung finden

Berlin ist nicht nur für Unternehmen ein attraktiver Standort, sondern gilt auch als eine der größten Wissenschaftsregionen Europas, die sich zugleich durch ihre Vielfältigkeit von anderen Wissenschaftsstandorten abhebt. Aus diesem Grund ist Berlin auch für viele junge Menschen zu einem attraktiven Ort geworden, an dem es sich gut leben und eben auch studieren lässt.

Angesichts der Vielzahl an Studenten, die einen Platz in Berlin suchen, kann es eine sinnvolle Alternative sein, sich nach einer Monteurwohnung oder einem Monteurzimmer in Berlin umzusehen, wenn man als Student auf der Suche nach günstigem Wohnraum ist. Ein solches Monteurzimmer verfügt über eine praktische und funktionale Ausstattung und bietet ausreichend Ruhe zum Lernen und Studieren. Dazu kostet eine Monteurwohnung oder ein Monteurzimmer in Berlin in aller Regel deutlich weniger als ein Platz in einer gewöhnlichen Studenten-WG oder gar eine Wohnung vom hiesigen Immobilienmarkt.

Berlin verfügt insgesamt über vier große Universitäten:

  • die Technische Universität Berlin
  • die Universität der Künste Berlin
  • die Freie Universität Berlin
  • die Humboldt-Universität zu Berlin

Auch im Bereich der Fachhochschulen ist Berlin bestens aufgestellt. Besonders nennenswert sind hierbei folgende Fachhochschulen:

  • die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW)
  • die Alice-Salomon-Hochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin (ASH)
  • die Beuth-Hochschule für Technik Berlin
  • die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Aufgrund der großen Anzahl an Fachhochschulen und Universitäten zieht es viele junge Menschen in die bundesdeutsche Hauptstadt. Angesichts der zahlreichen Praktikanten, Auszubildenden und Studenten ist und bleibt die Stadt Berlin sehr lebhaft, modern und jung. All dies hat natürlich auch Auswirkungen auf die Freizeitaktivitäten, den Lebensstil, die Arbeitswelt und auch die Verkehrsinfrastruktur Berlins.

Verkehrsinfrastruktur Berlins

Die Verkehrsinfrastruktur in Berlin lässt sich guten Gewissens als sehr modern und ebenso leistungsfähig beschreiben. Auch einen europäischen Vergleich muss die bundesdeutsche Hauptstadt in dieser Hinsicht nicht scheuen. Seit Eröffnung des Berliner Hauptbahnhofs sind die Fahrtzeiten zu vielen Zielen innerhalb und außerhalb Berlins noch einmal gesunken. Neben vielen Regional- und Fernverbindungen besitzt Berlin ein sehr dichtes Nahverkehrssystem.

So werden die Angebote der Berliner Verkehrsbetriebe sowie der Berliner S-Bahn jeden Tag von Millionen Fahrgästen genutzt. Wie jede Großstadt ist es auch in Berlin ratsam, das Auto stehen zu lassen und auf den öffentlichen Nahverkehr auszuweichen - unabhängig davon, ob man sich nun auf den Weg zur Arbeit macht oder die Stadt in der Freizeit erkunden möchte. Ansonsten muss man vor allem in der Rushhour damit rechnen, in einen Stau zu geraten oder vergeblich nach einem freien Parkplatz zu suchen.

Verkehrsinfrastruktur Berlin

Karte von Berlin mit allen Stadtteilen anzeigen