Rechnung oder Quittung ausstellen?

Rechnung oder Quittung ausstellen? - monteur-zimmer.info

Wenn Ihr Übernachtungsgast eine Rechnung haben möchte, stellt sich bei vielen Vermietern die Frage "Muss ich eine Rechnung ausstellen oder genügt eine Quittung?". Insbesondere Gäste, die für Ihren Arbeitgeber unterwegs waren, erwarten einen Beleg über die Übernachtungskosten in Form einer Quittung oder Rechnung.

Wann eine Quittung ausreichend ist

Bei einer privaten Vermietung, also wenn Sie keinen Gewerbebetrieb angemeldet haben, ist das Ausstelllen einer Quittung ausreichend. Damit bestätigen Sie den Erhalt der Kosten für die Vermietung Ihrer Monteurwohnung.

Die Quittung ist das Bekenntnis des Gläubigers, die Leistung erhalten zu haben. Laut § 368 BGB steht jeder Person, die eine Leistung erbringt, eine Quittung zu.

Vier zentrale Merkmale muss eine Quittung beinhalten:

  1. Das Wort "Quittung",
  2. Betrag in Ziffern und Worten,
  3. Name des Schuldners (von),
  4. Zweck der Quittung (für),
  5. Ort und Datum der Zahlung,
  6. Adresse und Unterschrift des Zahlungsempfängers.

So füllen Sie eine Quittung korrekt aus. Beispiel:

Beispiel einer ausgefüllten Quittung

Hier finden Sie eine Muster-Quittung als Vorlage zum Ausdrucken

Fehlerhaft ausgestellte Quittungen können zum Verlust des Vorsteuerabzugs oder zu Steuernachforderungen vom Finanzamt führen. Keinesfalls dürfen Sie unberechtigt einen Steuersatz angeben, wenn Sie dazu nicht verpflichtet sind. Private Vermieter und Kleinunternehmer dürfen auf Quittungen keinen Steuersatz angeben. Wer dies doch tut, schuldet dem Finanzamt die angegebene Umsatzsteuer.

Wann Sie eine Rechnung ausstellen müssen

Vermieten Sie gewerblich, sind Sie dazu verpflichtet, eine Rechnung auszustellen.

Interessante Monteurzimmer:

Premium

Hier werden Premium Monteurzimmer angezeigt.

mehr zu Premium